Sendepause für kettentour

Wie schreibt man einen Abgesang auf etwas, was man über alles liebt und eigentlich für immer behalten will? Manchmal muss man Dinge tun, die man gar nicht möchte. Mehr dazu in diesem Artikel.

Sendepause für kettentour.de

Stammleser dieses Magazins haben es längst bemerkt und viele wissen es auch. Seit einigen Monaten gibt es ziemlich viel Trouble am Sund. Zeit für das Rad oder dieses Magazin ist kaum noch vorhanden und das eigene Schiff schlingert mit schwerer Schlagseite und längst auch leckgeschlagen permanent auf die Klippen des Lebens. 

In wenigen Tagen dürfte es soweit sein, und der Provider schaltet mir das Magazin ab. Leider hat die ehemalige Finanzministerin “vergessen” die Gebühren zu bezahlen. Leider gilt das offensichtlich auch für so einige andere Sachen und das schon seit einigen Jahren. Mir fliegt gerade mein Leben so richtig heftig um die Ohren. 

Dieser Trouble verursachte bereits schon in den letzten Monaten zusätzlich erhebliche gesundheitliche Probleme. Noch heute spüre ich die Auswirkungen des Burnouts vom 01. Mai und der Rest, der mich derzeitig fast täglich neu überrascht lässt mir meinen schweren Radunfall vom September 2015 fast wie einen Fall in ein superweiches Daunenbett vorkommen. Täglich neue Hiobsbotschaften und gesundheitlich wird es nicht besser. Der Stress hat leider auch etwas ausgelöst, was jetzt erst dringend abgeklärt werden muss. Sollte ich mir durch den Stress tatsächlich ein Krustentier erweckt haben, ist für die Zukunft alles offen. Und zur Not habe ich noch eine 100erPackung Mirta vom Mai.  

Was jetzt passiert? Ich weiß es nicht. Wirklich nicht. Ich mache noch ein letztes Backup dieser Texte. Möglicherweise werden die Texte auch an jemanden verkauft, der die Seite unter einem anderen Namen weiterbearbeiten will. Geld kann ich gerade ziemlich gut gebrauchen. Das Problem mit dem Provider kriege ich leider so von hier nicht wirklich gelöst, solange ich meine Rechner nicht zur Verfügung habe. Leider habe ich noch immer keinen Serverzugang und kann so auch die Bilder nicht sichern. Jedenfalls weiß ich gerade nicht wie, außer vielleicht, alle Artikel manuell anzuklicken. Vielleicht fällt mir auf dieser oder einer anderen Seite für Hobbyradler irgendwann wieder etwas ein.

Im Moment geht es nicht weiter. Weder bei mir noch auf dieser Seite und es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Provider hier das Licht ausschaltet. 

Ich kann es gerade nicht ändern. So gerne ich das auch will. 

 

Ich Danke allen für den Besuch und hoffe, dass meine Texte für reichlich Informationen und Kurzweil gesorgt haben.

Ich wünsche Euch allen da draußen ein gute Zeit mit viel Rückenwind auf allen euren Touren. Halten wir es zum Abschluss mal mit einem Zitat vom Großmeister: 
 
“Ride as much or as little, as long or as short as you feel. But ride.”  Eddy Merckx
 
Denkt daran. Die Kette gehört nach rechts! 

Gesendete Grüße

//O.F. 

Reklame