Garmin bringt Connect IQ für Edge520 & Edge1000

[section_title title=Garmin-Connect-Apps-fuer-Edge520]

Schon wieder ein Update für alle Nutzer des Garmin Edge520 und Edge1000. Garmin bringt Connect IQ Apps für die beiden Geräte. Bereits vor Monaten gab es die Ankündigung, dies für die aktuellen Geräte entwickeln zu wollen. Also Gerät angehängt und getestet. Apps für den Edge 520.

Garmin Connect IQ jetzt auch für Edge 520 und Edge1000

Die Synchronisation der Sonntagsrunde brachte die Mitteilung, dass ein Update zur Verfügung steht? Was? Schon wieder? War doch gerade erst. Ich schrieb ja hier bereits darüber. Ok. Update und Sync waren wie üblich schnell gemacht und dann die Überraschung, da ich dies schon gar nicht mehr auf dem Schirm hatte.

Irgendwann im vergangenen Jahr las ich auf irgendeinem englischsprachigem Blog die Info, dass es irgendwann auch Apps für das Navi gäbe. Ok. Im Moment bin ich damit total überfordert, da ich mich erstmal an mein neues Android-Smartphone gewöhnen muss. Die “Apperei” dort geht mir schon ziemlich auf den Keks. Kein Wunder allerdings, komme ich doch aus dem BlackBerry / WindowsPhone-Lager. Da gibt’s nicht viel.

Zurück zum Thema. #

Garmin Software-Update verfügbar
Garmin Software-Update verfügbar

Nach erneuter Synchronisation fiel mir dann der neue Streifen mit den Connect IQ Apps auf, die ich verwalten dürfte. Ahhh. Was für Apps?

Offensichtlich hat der Edge knapp 8 MB Speicherplatz für Apps und 16 mögliche Plätze. Doch welche Apps kann man denn so installieren?

garmin-edge-apps

Aufschluß gibt es, klickt man auf den blauen Link am unteren Ende des Software-Fensters.

Man landet im nächsten Browserfenster und dort öffnet sich der Garmin Connect IQ Store.  Hübsch übersichtlich präsentieren sich hier einige Apps, und sogenannte Data Fields. Und schwupps war ich an der Stelle eigentlich schon wieder raus. Mein Garmin macht, was er soll und das Display ist für mich optimal eingestellt. Ich habe alle Fahrdaten auf dem Schirm und sogar die Temperatur, die mich eigentlich schon gar nicht mehr interessiert.

Wozu das also? Apps für’s Garmin.

Schon durch die Vorsicht durch das neue Android-Smartphone, schaute ich zuerst auf die Entwickler. Wer will da mit Sicherheit Zugriff auf meine Daten? Neben Garmin, denen ich den Datenzugriff durch die Gerätebenutzung ja sowieso schon erlaubt habe, tummeln sich da auch Anbieter die ich nicht kenne. Egal, was für eine tolle App die da jetzt gebaut haben können, sollen die wirklich Zugriff auf meine Bewegungsdaten oder Körperfunktionen (Herzfrequenz) haben dürfen? Was machen die dann damit irgendwann? Zahlt meine Versicherung bei einem Herzinfarkt irgendwann nicht mehr, da die wissen, dass ich sowieso bei einer HF von mehr als 170 fast vom Rad gefallen bin? Entscheidet selbst. Mir gefällt’s an dieser Stelle nicht unbedingt.

Ok. Ein Test muss trotzdem sein und im 2. Teil dieses Artikel findet Ihr auch ein Tutorial, wie man Apps auf den Garmin Edge520 Fahrradcomputer installiert und einrichtet.

Garmin App Animal Speed
Garmin App Animal Speed

Da ich eigentlich ein Mensch bin, der für Spaß zu haben ist, entschied ich mich spontan für die Garmin App Animal Speed.

Sie soll mir zeigen, welches Tierchen mich beim Fahren noch überholen könnte. (Ob der Feldhase an der Landstraße in Groß Kedingshagen noch am Rand liegt? Er war jedenfalls langsamer als ein Auto. )

Für den Download ist die Anmeldung mit einem Garmin-Konto notwendig. Danach noch die Nutzungsbedingungen akzeptieren und dann den Download starten. Installiert wird die App dann, wenn das Edge-Device das nächste mal Synchronisiert wird.

Danach entschied ich mich nochmal für den VisualSpeed Alarm der Firma TeunNo. Sie soll die Geschwindigkeit in Zonen einteilen und mit Hilfe farblicher Hervorhebung helfen, die Pace zu halten. Vielleicht ganz nützlich für die alte Raucherlunge. 😉

Weiter im 2. Teil – Wie sieht das mit den Apps so aus und wie funktionieren die dann genau?

Die Box unterhalb des Artikels bringt Dich den Antworten näher.

(to be continued)

[section_title title=Garmin Connect IQ Apps verwalten]

Gut. Nach der erforderlichen Neu-Synchronisation gelangen die Apps über die PC-Software Garmin Express auf das Gerät. Man muss dabei bei Garmin im Browser eingeloggt bleiben. Auch erledigt.

Jetzt bringt der Klick auf die Connect IQ-Apps schon ein anderes Bild.

Garmin Connect IQ Apps
Garmin Connect IQ Apps

Konfigurierbare Apps haben drei kleine Punkte. Hier öffnet sich dann das entsprechende Konfigurationsfester für die Apps. Hier das erwähnte Visual Speed.

Garmin Connect IC Visual Speed einstellungen
Garmin Connect IC Visual Speed einstellungen

Einmal speichern und zur Sicherheit nochmal konfigurieren. Gerät von der Garmin-Express-Software trennen und mal starten. Mal sehen, wie das jetzt aussieht.

Um die Apps und Data-Fields auch angezeigt zu bekommen, muss man diese den Seiten des Gerätes hinzufügen. Das ist etwas tricky, wenn man das noch nicht gemacht hat. Es ist eigentlich wie bei der Ersteinrichtung. Klicks links hoch oder runter, auswählen und Bestätigen.

So fügt Ihr am Edge520 Apps und Data-Fields hinzu:

Hinweis: Mit Taste Links unten ist die Seitentaste mit dem Pfeil nach unten gemeint.

(Fotos der Prozedur werden nachgereicht)

So stellt Ihr die Apps ein:

Du musst zuerst vom Startbildschirm mit der linken Taste herunter zu den Einstellungen.

Bestätigen mit der Taste rechts oben und nochmals auf Aktivitätsprofile mit gleicher Taste bestätigen.

Mit der Taste links nach unten das Profil (Training / Indoor / Race) auswählen. Entsprechendes Profil mit Taste rechts oben bestätigen.

Jetzt mit Taste links nach unten auf den Punkt Trainingsseiten navigieren und wieder mit rechts oben bestätigen.

Hier zur Seite oder gewünschter Seite mit der Taste links nach unten wechseln und wieder mit rechts oben bestätigen. Hinweis: Die erste Seite ist immer die, die Ihr am Gerät auch beim Fahren seht, falls Ihr generell nur eine Seite nutzt. Da würde ich jetzt nichts verstellen, da das schon für Euch individualisiert ist. Nehmt Seite 2 oder 3 dafür.

Wir aktivieren jetzt die Seite im ersten Menüpunkt mit der Taste rechts oben.

Wir gehen dann mit der Taste links unten auf den Punkt Layoutvorschau und bestätigen wieder mit der Taste rechts oben.

Die weisse Zahl auf blauem Grund verrät uns die Menge der eingestellten Felder. Diese reduzieren wir jetzt durch die Taste links unten auf 1 und speichern mit der Taste rechts oben.

Jetzt gehen wir mit der Seitentaste links nach unten auf das verbliebene Feld 1. Wir bestätigen mit der Taste rechts oben und wählen nun wieder mit der Seitentaste nach unten den Punkt Connect IQ – x/4 aus. Auch hier können wir jetzt mit der Taste rechts oben bestätigen.

Jetzt finden wir unsere installierten Apps. Wählt eine aus durch die Seitentaste links unten und Bestätigen mit der Taste rechts oben, wie gehabt.

Jetzt ist die App auf der Seite aktiviert. Mit der Zurück-Taste (rechte Seite untere Taste) kommt Ihr nach 6 Klicks zurück zum Startbildschirm.

FERTIG!

Eine Anleitung für “Dummies”. Man kann es auch so erklären: Menu > Settings > Activity Profiles > [Your Activity Profile] > Data Screens > [Screen #] > [Field #]. Die Klickreihenfolge halte ich besonders für User, die die Seiten eigentlich nicht benutzen für sinnvoller.

Während der Fahrt könnt Ihr nun mit den beiden hoch-und-runter-Tasten auf der rechten Seite zwischen den Seiten wählen und so auch die App und die entsprechende Anzeige sehen.

Bitte nur daran herumstellen, wenn es die Verkehrssituation zulässt! 

Hier nochmal die Bilder in Kurzform:

Set 1)

Die oben genannten Schritte in Bildern für die Einstellungen am Garmin Edge520 für Connect IQ Apps
Die oben genannten Schritte in Bildern für die Einstellungen am Garmin Edge520 für Connect IQ Apps

Set 2)

Die weiteren Einstellungen für die Connect IQ Apps von Garmin
Die weiteren Einstellungen für die Connect IQ Apps von Garmin
Reklame