Filmtipp – North Cape by bike

Wir haben wieder einen schönen Film gefunden. Aus Baden-Württemberg direkt bis zum Nordkap? Ja, kann man machen! Mehr Informationen darüber, in diesem Artikel.

Mit dem Rad zum Nordkap

Oh, das macht richtig Lust auf eine Radreise im Sommer. Timo und Kathy Landenberger waren im vergangenen Sommer unterwegs und haben sich vorgenommen, mal “eben” von Biberach an der Riss (irgendwo in Baden-Württemberg 😉  ) in Richtung Norden aufzubrechen.

Ziel: Das Nordkap. Der nördlichste, befahr- bzw. begehbare Punkt in Europa. 

Auch wenn sich viele diese Tour mit dem Auto oder Wohnmobil  jeden Sommer antun, kennt man eigentlich kaum jemanden, der da schon war. So geht es mir jedenfalls. Timo und Kathy haben diese Challenge allerdings mit Fahrrad und Gepäck gemacht, was besonders beeindruckend ist. Mit etwas Planung, guten und etwas optimierten Rädern und jeder Menge Taschen und Ausrüstung ging es für das Paar also in Richtung Norden. 

Das wirklich super-sympatische Paar stellte die Reise Anfang Januar nun auf YouTube zur Verfügung. 

Persönlich wäre mir die alleine die Strecke von Biberach nach Flensburg schon Herausforderung genug. Aber wenn man ein Ziel und viel Zeit hat, düst man eben mal bis zum nördlichsten Punkt Europas mit einer akzeptablen Ausrüstung, Zelt und Campingkocher und genießt eben mal die Landschaft. 4300 Kilometer, 5 Länder und hunderte Stunden im Sattel. 

Man könnte fast meinen, dass der Filmschnitt von Profis gemacht wurde. Viele Kameraperspektiven sehen absolut professionell aus und natürlich fehlen auch Drohnenaufnahmen von verschiedenen Spots nicht. Es macht richtig viel Spaß, diese doch eigentlich ganz private Reportage anzusehen. 

Der Clou der Tour: 

Timo und Kathy hatten zum Beginn der Reise eine Spendenaktion “Mit Rad und Tat ans Nordkap” gestartet. Sie wollten mit den Spenden Kinder in den ärmeren Regionen dieser Welt unterstützen, die aktuell durch die Corona-Pandemie besonders hart getroffen wurden. Ziel war es, für jeden gefahrenen Kilometer einen Euro zu sammeln, der an UNICEF-Bildungsprojekte fließen sollte. Eine großartige Idee und das gesteckte Spendenziel wurde voll übertroffen. 

Herzlichen Glückwunsch an Timo und Kathy und von hier aus auch Danke allen Unterstützern. 

Von hier gibt es natürlich den vollen Respekt an beide für Leistung auf dieser Tour und die geteilten Impressionen. 

Vielen Dank. 

Angesehene Grüße

//O.F.

Fotos: Screenshots (c) North Cape by bike

Reklame