Dein Ostseeweg 2021 – Training und mehr [+Video]

Verrückte Ideen kann ich ziemlich gut und in diesem Jahr geht es bei den Langstrecken nicht nur auf’s Rad sondern auch in die Wanderschuhe. Dein Ostseeweg 100 ruft. Warum ich das mache und wie das Training für diesen “Spaziergang” so abläuft, erfahrt Ihr in diesem Artikel. 

Dein Ostseeweg 100 – Einfach mal zu Fuß unterwegs

“Können wir eigentlich auch mal was normales machen?”, fragte mich ein Freund, als ich ihm vorschlug, in diesem Jahr nicht auf den Rügenbrückenmarathon zu setzen sondern mal die Region zu wechseln und einfach mal eine längere Strecke zu gehen. Irgendwie war ich gerade angefixt von langen Fußwegen, Megamärschen und ähnlichen Events und nach einigen Stunden war mir klar: Einfach mal machen! 

Diese langen Events sind sowieso gerade absolut Hype. Es scheint, als wäre Marathon was von Gestern und Megamärsche der neueste Schrei. Ok, der Mensch hat sich schon seit Äonen zu Fuß fortbewegt. Durch Wüsten, über Gebirge und auch durch ganze Kontinente. Ob auf der Flucht, in Kriegen oder bei der Arbeitssuche – schon immer sind Menschen zu Fuß unterwegs gewesen. Die ganze Bequemlichkeit kam erst in den letzten 100 Jahren mit Automobilen, Flugzeugen und Zügen und mit gefällt die Idee, mal wieder eine neue Herausforderung anzunehmen.

Basistechnisch bin ich ein recht guter Geher. Bis jetzt hat sich noch fast jeder beschwert, der mit mir zu Fuß unterwegs war. Das könnte mir eventuell zugutekommen. Aber ohne Training wird es nicht gehen und der Ostseeweg100 findet bereits am 11.September 2021 statt. Das ist nicht viel Zeit um sich ein paar Kilometer zu Fuß in die Beine zu stapfen und ein Training aufzubauen aber ganz so aus dem Stand will ich das jetzt auch nicht ausprobieren. Man ist schließlich keine 20 mehr. In den letzten Wochen habe ich mir schon einige Kilometer gegönnt. Meine Hausrunde, deren 32km ich sonst mit dem Rennrad in 1:12:?? fahre, ging in 6:21:22 zu Ende. Mit “glühenden” Füßen und einer kräftigen Muskelkatze. Bisher war ich auch noch nie in der Nacht unterwegs, doch das kommt auch noch. Ich habe auch einen gewaltigen Respekt vor der Strecke und weiß nicht, ob ich bei diesem Projekt wirklich zum Finisher werden kann. 

Die Strecke führt vom Ostseestädtchen Bad Doberan um Rostock herum und an der Ostseeküste wieder entlang zurück zum Startpunkt. Ziel ist es nun, diese 100km innerhalb von 24 Stunden zu machen. Das klingt nach viel Zeit und eine Leichtigkeit. Aber wer nur maximal bis zum Supermarkt geht, hat da vielleicht auch eine andere Auffassung. Mal so als Test für Euch: Egal, wo Ihr wohnt: Einfach mal von der Wohnung zum am weitesten entfernten Ort der Stadt gehen. Dann hat man schnell eine deutlich andere Vorstellung davon, was auf einem zukommen könnte.  

Alle Infos vom Veranstalter: https://ostseeweg.com/index.php/100-km

Anmeldungen: https://my.raceresult.com/157376/registration?lang=de

So, und damit hier nicht nur gelabert und schnell was hingetippt wird, gibt es seit kurzer Zeit auch auf unserem Youtube-Kanal das erste Bewegtbild zu diesem Projekt. Schaut es Euch an, lasst ein Like da und (falls Ihr noch nicht habt) abonniert den Kanal und aktiviert die Glocke um keine weiteren Videos mehr zu verpassen. 

Ich freue mich schon mega auf diese Herausforderung und bin gespannt, wie sich das mit dem Training in den nächsten Wochen so gestalten wird. Ich werde natürlich hier und auch auf YT darüber berichten. 

Gewanderte Grüße

//O.F.

Reklame